#iamastylista | Mit L´Oréal Paris auf der Berlinale

Ich bin gerade erst gestern Abend wieder gekommen - aus Berlin! - aber die Eindrücke sind so präsent und spielen sich in meinem Kopf wieder und wieder ab, so dass ich dachte, ich muss sie direkt zu 'Papier' bringen...

2016 durfte ich das erste Mal mit L´Oréal zur Berlinale. Ich weiß noch genau wie ich den Umschlag für die Einladung geöffnet habe und meinen Augen kaum trauen konnte, ein unbeschreibliches Gefühl! Auch heute, 2 Jahre später, bei meiner 3. Berlinale, bin ich nicht minder glücklich über diese Ehre - ja, genau, für mich ist es eine Ehre dabei sein zu dürfen! - von L´Oréal eingeladen worden zu sein.

Bevor ich euch in der kommenden Zeit die Produkte nach und nach vorstelle, die wir im Rahmen der Berlinale kennen lernen durften, möchte ich euch heute aber erst einmal einige Eindrücke vom Event an sich hier lassen...

Nachdem wir uns alle im Café St.Oberholz in der Rosenthaler Straße beschnuppert haben - Wahnsinn, was für ein Who is Who der Instagram Szene sich da bei mir vorgestellt hat - sind wir im Anschluss ins eigens für das Event hergerichtete L´Oréal Atelier gegangen. 

Es ist immer wieder unglaublich mit welcher Liebe zum Detail L´Oréal seine Events gestaltet, so dass man sich direkt wohl fühlt. Dazu tragen aber auch alle Anwesenden bei, denn egal wen ich bislang von L´Oréal kennenlernen durfte, alle sind mit solch einem Engagement und mit einer Herzlichkeit dabei, dass einem einfach nur warm ums Herz wird.

Bevor wir die neuen Stylista und Colovista Produkte an uns selbst testen durften, gab es eine kleine Einführung dazu, wie es überhaupt zu ihnen gekommen ist und was uns in den kommenden Monaten alles erwarten wird. Ich finde das jedes Mal so unglaublich spannend ein kleines Stück hinter die Kulissen blicken zu können, denn irgendwie bringt es einem eine Marke näher und man kann sich noch mal anders mit ihr identifizieren.

Ich möchte hier und heute wie gesagt nicht zu viel verraten, denn es wird einen extra Beitrag zu den vielen neuen Produkten geben. Ich kann euch aber verraten, dass es direkt ein paar Kandidaten gegeben hat, die mich auf Anhieb begeistert haben!

Nach der Vorstellung der Produkte hatten wir die Möglichkeit alles selbst zu testen, die beste Gelegenheit sich ein Bild von ihnen zu machen!

Binnen Sekunden setzte sich die Idee in meinem Kopf fest Locken haben zu wollen. Keine Waves oder dergleichen, sondern richtige Locken! Das ist etwas was ich bei meinen vielen und dicken Haaren nie mache, da ich nach knapp der Hälfte aufgeben würde! Meine bezaubernde Stylistin Katharina - es handelte sich hierbei um niemand geringeren, als die persönliche Hairstylistin von Miriam Jacks, die der lieben Miriam ihre Frisuren schneidet und stylt *whoop whoop* - nahm sich meiner an. 1 Stunde und Strähne für Strähne später war es vollbracht! Der blanke Wahnsinn, wie Locken oder eben grundsätzlich ein komplett anderes Hairstyling - ich war mit geglätteten Haaren angereist - einen Typen dermaßen verändern kann! Ich fühlte mich auf einen Schlag voll hipp *lach*

Vielen vielen lieben Dank Katharina für deine Geduld und deine herzliche Art!

Nachdem wir also top gestylt waren, ging es zunächst zum Hotel, in welchem wir uns frisch machen und für den weiteren Abend vorbereiten konnten. Kurz nach 17Uhr wurden wir hier abgeholt und zum Pop-up Store, welcher von L´Oréal eigens für die Berlinale eingerichtet worden ist, chauffiert.

Ich denke, ich werde an dieser Stelle einfach die Bilder für sich sprechen lassen und bin mir sicher, dass ihr mein L´Oréal Herz vor Begeisterung quietschen hören könnt...





O.M.G! Ist das nicht der blanke Wahnsinn?! I mean this is awesome!

Wer L´Oréal genauso liebt wie ich, MUSS in den Pop-up Store in den Berliner Rosenhöfen am Hackeschen Markt hechten! Nicht nur, dass dieser Laden sowas von genial eingerichtet worden ist, ihr findet hier alles, ALLES! Und sogar noch mehr als an den Theken der Drogerie! Ich habe mir so in den Allerwertesten gebissen, weil ich kein Geld dabei hatte. Ich hätte den Laden leer gefegt 😅

Ihr braucht ihn aber eigentlich gar nicht leer fegen, denn bereits ab einem Einkaufswert von 50€ erhaltet ihr einen Lippenstift mit Gravur und soweit ich es richtig mitbekommen habe sogar eine total süße Kette mit Lippenstift-Anhänger!

Vom Pop-Up Store, zu dem im Übrigen auch eine Art Content Factory gehört, in welcher ihr unter anderem in einer Fotobox von euch oder mit euren Freunden Bilder machen könnt, sind wir dann essen gefahren (ich habe mir leider den Namen des Restaurants nicht gemerkt, zu viele Eindrücke die mein kleines Hirn an diesem Tag verarbeiten musste *lach*) und im Anschluss ging es auf den roten Teppich des Berlinale Palastes. 

Während ich noch vor 2 Jahren, bei meinem Berlinale Debüt, gezittert habe wie Espenlaub, habe ich mich diesmal einfach nur darauf gefreut und den kleinen Ruhmesmoment in vollen Zügen genossen!

Ich könnte hier an dieser Stelle noch so viel mehr schreiben, muss aber selbst erst einmal verarbeiten, was ich wieder alles mit L´Oréal zusammen erleben durfte. 

Ein riesen RIESEN Dankeschön an das gesamte L´Oréal Team - Denise, Marie, Jaqueline, Michael ihr arbeitet rund um die Uhr so hart und macht es einem mit eurer herzlichen Art so leicht anzukommen und sich wohl zu fühlen! Ein besonderes Dankeschön aber auch an Die Zeitgestalten, die nicht nur dieses Event mit organisiert und die Location eingerichtet haben, sondern auch jedes Päckchen, welches ich von L´Oréal erhalte, zu einem kleinen Special Moment machen. 

Habt ihr Lust die neuen Stylista und Colovista Produkte kennen zu lernen???




*unbezahlte Werbung

Über Sachen die man kauft und dann doch nicht trägt...

Wer kennt es nicht? Da steht man im Laden, entdeckt ein Kleidungsstück - meist ist es eins, wonach man gar nicht Ausschau hält, genau das bekommt man nämlich nicht - und irgendwie spricht es einen an, vielleicht nicht zu 100%, aber damit überhaupt etwas in der Tüte landet, wird es spontan mitgenommen.

Zu Hause guckt man es sich nochmal an, zieht es gegebenenfalls auch noch mal an - aber eigentlich nur, um es dem Partner zu zeigen - und dann verschwindet es in den Tiefen des Kleiderschrankes. Ab und an läuft man daran vorbei, denkt 'Stimmt, das hast du ja auch noch!' aber das war es dann auch schon...

Den Mantel habe ich bei Zara entdeckt, hab mir gedacht, dass er mal was anderes ist, zu den Jacken und Mänteln und Blazern und Strickjacken und überhaupt alles was sich an Jacke bei mir im Schrank tummelt, und hab ihn ohne weiter nachzudenken mitgenommen. Er war von Haus aus nicht all zu teuer und zudem im Sale und mit Schnäppchen jeglicher Art hat man mich ja schon gewonnen, also durfte er mit.

Seit dem habe ich ihn genau zwei Mal getragen, einmal wie eingangs erwähnt, um ihn nach dem Kauf meinem Mann zu zeigen, der das Ganze mit einem 'Joa, ist okay!' und einem Blick abgetan hat, der meine Alarmglocken - nämlich bring ihn ganz schnell wieder in den Laden zurück und kauf dir von dem Geld lieber einen schönen Lippenstift - hätte anspringen lassen müssen und einmal für diese Bilder. Immerhin!

Es ist auch nicht so, dass er mir nicht gefällt. Irgendwie hat er ja was, aber andererseits weiß ich auch nicht so recht wie ich ihn kombinieren soll. Jeans, wie hier, ja, aber oben rum, was drunter tragen?! Aber schlimmer noch, ich finde einfach keine Handtasche in meiner Sammlung, mit der ich ihn kombinieren kann. Schwarz find ich zu hart im Kontrast, Weinrot passt auch nicht so ganz und dann hab ich ja sogar noch zwei rosafarbene Handtaschen, aber das ist jeweils ein ganz anderes Rosa und sieht dementsprechend ziemlich murks aus.

Es muss wohl noch eine Tasche extra für diesen Mantel her - natürlich 😅

Wo ich die Mütze gefunden habe, weiß ich gar nicht mehr. Ich würde ja sagen es muss TKMaxx gewesen sein, dort kann man schließlich auch Schnäppchen machen und es ist der Laden, in dem ich auch den Großteil meiner anderen Mützen und Hüte irgendwann mal gekauft habe - vielleicht sollte ich diese Abteilung einfach in Zukunft meiden!

Auch bei ihr könnte ich jetzt keinen genauen Grund nennen, warum ich sie nicht trage, denn schön ist sie, aber eigentlich sieht sie auch nur schön aus, ohne einen zusätzlichen Zweck zu erfüllen. Wahrscheinlich dachte ich mir beim Kauf, 'Das ist doch ein super Accessoire, um es beim nächsten Outfitpost auf dem Blog zu tragen.' 🙈

Aber dafür trage ich die Stiefel! Die habe ich zwar auch eher spontan und auf Anraten meines Mannes gekauft, aber, oder gerade weil mein Schatz sie gefunden hat, liebe ich sie heiß und innig und besitze sie sogar in schwarz - wenigstens etwas was öfter zum Einsatz kommt!

Habt ihr auch solche Kleidungsstücke im Schrank? Was macht ihr mit ihnen, wenn ihr feststellt, dass sie ja doch nicht getragen werden???

Meine Pflegelieblinge 2017

Ich schulde euch noch meine Pflegelieblinge des Jahres 2017. Ich muss dazu sagen, dass ich mich mit Beiträgen über Pflegeprodukte immer ein wenig quäle, da ich definitiv keine Inci-Expertin bin und bestimmte Dinge nur durch Testen oder nachlesen auf anderen Seiten herausgefunden habe. Meine liebste Seite, um in Erfahrung zu bringen ob ein Produkt hautverträglich ist, ist im Übrigen Beautypedia. Hier checke ich auch Incis bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie gut oder schlecht sind.

Meine Morgen- und Abendroutine habe ich euch vor 2 Jahren bereits im Detail vorgestellt. Seit dem haben sich neue Produkte hinzugesellt und andere sind verschwunden. Manche sind aber bis heute in meiner Pflegeroutine fest verwurzelt und für mich nicht mehr wegzudenken, wie zum Beispiel mein Clinique Take the Day off Balm oder der PC Earth Sourced Toner. Auch das PC Super Antioxidant Serum mit Vitamin C oder das PC Resist Daily Smoothing Treatment 5% AHA sind nach wie vor  wichtige Begleiter für (meine) schöne Haut.

Paula´s Choice Calm Redness Relief Repairing Serum

Die wirksamen und beruhigenden Inhaltsstoffe des Calm Repairing Serums lindern Hautrötungen und beruhigen Anzeichen von Hautirritationen bei Rosazea-empfindlicher Haut. Das Serum hat heilende Eigenschaften, wird schnell von der Haut aufgenommen und eignet sich damit auch ideal in Kombination mit anderen Pflegeprodukten.
Inhaltsstoffe

Aqua, Glycerin (skin replenishing), Hyaluronic Acid (hydration/skin replenishing), Beta-Glucan (skin-soothing/antioxidant), Sea Whip Extract (skin-soothing), etanorulayH muidoS(hydration/skin replenishing), Ceramide NP (hydration/skin replenishing), Ceramide AP (hydration/skin replenishing), Ceramide EOP (hydration/skin replenishing), Cholesterol (skin replenishing), Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract (skin-soothing), Epilobium Angustifolium (Willow Herb) Flower/Leaf/Stem Extract (skin-soothing), Phytosphingosine (skin-renewing), Sodium Cocoyl Amino Acids (skin replenishing), Chrysanthemum Parthenium (Feverfew) Flower Extract (antioxidant/skin-soothing), Glycine Soja (Soybean) Seed Extract (skin-soothing), Ubiquinone (antioxidant), Sodium Lauroyl Lactylate (texture-enhancing), Caprylic/Capric Triglyceride (skin replenishing/emollient), Magnesium Aspartate (emollient), Potassium Aspartate (emollient), Sarcosine (emollient), Xanthan Gum (texture-enhancing), Carbomer (texture-enhancing), Polysorbate 20 (texture-enhancing), PEG/PPG-14/4 Dimethicone (texture-enhancing), Disodium EDTA (stabilizer), Ethylhexylglycerin (preservative), Phenoxyethanol (preservative).

Ich kann gar nicht genau sagen, wie ich zu diesem Serum gekommen bin, ich möchte meinen, dass ich es als Sachez bei einer meiner Bestellungen vorgefunden, ausprobiert, für gut befunden und in Originalgröße nachgekauft habe 😅

Die Calm Reihe ist auf empfindliche Haut ausgerichtet und versorgt sie vor allem mit einer ordentlichen Portion Feuchtigkeit, und Feuchtigkeit ist etwas, wonach meine Haut lechzt. Ich wollte gerne ein Serum haben, welches ich als morgendliche Grundlage unter meiner Foundation verwenden kann und hierfür ist es perfekt, denn es zieht schnell ein, hinterlässt keinen Film und pflegt meine Haut genau in dem Maße, wie sie es benötigt.

Die letzten zwei Male habe ich es mit einem Tropfen des Clinical Retinol 1% Treatment gemischt und beide haben sich wunderbar vertragen, ohne das ich mit trockener Haut zu kämpfen hatte. Ein Fläschchen ist mittlerweile aufgebraucht und das nächste steht schon in der Warteschlage. Für mich eine tolle Neuentdeckung.

Paula´s Choice | Calm Repairing Serum | 37€ [30ml]

Paula´s Choice Calm Redness Relief 1% BHA Lotion Exfoliant

Diese leichte Lotion mit 1%Salicylsäure beruhigt empfindliche Haut, reinigt bis tief in die Poren und vermindert Entzündungen, die gerötete und empfindliche Haut verursachen. Ihre Haut gewinnt so ihr gesundes Strahlen zurück.
Inhaltsstoffe

Aqua, Butylene Glycol (hydration), Cetyl Alcohol (texture-enhancing), Cyclopentasiloxane (hydration), Dimethicone (hydration), Salicylic Acid (Beta Hydroxy Acid, exfoliant), Avena Sativa (Oat) Bran Extract (skin-soothing), Allantoin (skin-soothing), Camellia Sinensis (Green Tea) Leaf Extract (skin-soothing/antioxidant), Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract (skin-soothing), Epilobium Angustifolium (Willow Herb) Flower/Leaf/Stem Extract (skin-soothing), Lauric Acid (skin-replenishing), Glycerin (skin-replenishing), Polysorbate 20 (texture-enhancing), Sorbitan Stearate (texture-enhancing), Magnesium Aluminum Silicate (stabilizer), Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer (texture-enhancing), PEG-40 Stearate (texture-enhancing), Xanthan Gum (texture-enhancing), Hexylene Glycol (hydration), Sodium Hydroxide (pH adjuster), Ethylhexylglycerin (skin-conditioning agent), Disodium EDTA (stabilizer), Phenoxyethanol (preservative), Caprylyl Glycol (preservative).

Und noch ein Produkt der Paula´s Choice Calm Reihe, welches ich im letzten Jahr für mich entdeckt habe - die Calm Redness Relief 1% BHA Lotion.

Eigentlich habe ich seit meiner Pflegeumstellung vor fast 3 Jahren durch die Bank weg das Skin Perfecting 2% BHA Liquid Peeling verwendet, hatte aber Anfang letzten Jahres vermehrt mit Hautunreinheiten zu kämpfen und habe dann hin und her getestet, um herauszufinden woran es liegen könnte. Dabei habe ich das Skin Perfecting Peeling erst einmal die Woche weggelassen, um meiner Haut von diesen ganzen BHA & AHA Peelings, ein wenig Ruhe zu gönnen. Es brachte ein wenig Effekt, aber so minimal, dass ich weiter experimentieren musste. Daraufhin habe ich das 2%ige BHA Peeling nur noch alle 2 Tage verwendet und es wurde tatsächlich schon besser. Mein nächster Schritt daraufhin war, mal einfach ein anderes BHA Peeling zu testen und dabei hüpfte dieses Calm Redness Relief 1% BHA Exfoliant, zunächst in der Deluxe Probe mit 30ml, in meinen Warenkorb.

Innerhalb kürzester Zeit zeigte sich eine so deutliche Verbesserung meines Hautzustandes und nach nicht einmal 2 Wochen kehrte die alte Strahlkraft meiner Haut wieder zurück. Was ich im Laufe der Zeit zudem festgestellt habe ist, dass dieses BHA Peeling unglaublich ergiebig ist. Meine Deluxe Probe hält immer noch und das seit einem guten halben Jahr - ich hatte zwischenzeitlich bereits die Full Size Version gekauft, da ich mit dieser Ergiebigkeit nicht gerechnet habe und unbedingt ein Backup haben wollte, wenn sich die Deluxe Probe leert. Die Full Size Version beinhaltet 100ml und ich frage mich die ganze Zeit, wie lange ich damit wohl hinkommen werde.

Haltbarkeit hin oder her, ich bin einfach absolut glücklich ein BHA Peeling gefunden zu haben, welches meine Hautunreinheiten in Schacht hält. Ich bin aber dabei geblieben und nutze es nur jeden zweiten Tag, genauso wie mein AHA Peeling (Resist Anti Aging Peeling 5% AHA, seit 3 Jahren mein Holy Grail). 

Es handelt sich bei dieser Lotion im Übrigen, wie der Name bereits sagt, um eine gelartige Creme. Das BHA, welches ich vorher genutzt habe, war flüssig und somit mit einem Pad aufzutragen. Diese Calm BHA Lotion kann ich hingegen, wie eine Creme, mit meinen Händen im Gesicht verteilen. 1 1/2 Pumpstöße reichen dabei vollkommen aus, um Gesicht und Hals damit zu benetzen.

Ich bin absolut begeistert und habe vor noch weitere Produkte der Calm Reihe zu testen, da ich das Gefühl habe, dass sie genau richtig für meine ziemlich empfindliche Haut sind. 

Paula´s Choice | Calm Redness Relief 1% BHA Lotion Exfoliant | 31€ [100ml]

Paula´s Choice Resist Barrier Repair Moisturizer with Retinol

Von hochwertigen Inhaltsstoffen kann ihre Haut gar nicht genug bekommen. Diese Feuchtigkeitscreme enthält eine großzügige menge an Antioxidantien und eine hohe Konzentration von Inhaltsstoffen, die erwiesenermaßen die Haut stärken und sie jünger aussehen lassen. Die leichte, cremige Textur spendet nachhaltig Feuchtigkeit und wird schnell von der Haut aufgenommen.
Inhaltsstoffe

Aqua, Dicaprylyl Carbonate (emollient), Glycerin (hydration/skin replenishing), Ethylhexyl Stearate (texture-enhancing), Cocoglycerides (emollient), Butyrospermum Parkii (Shea) Butter (antioxidant/emollient), Squalane (emollient), Sodium Polyacrylate (texture-enhancing), Lecithin (skin-restoring), enisonedA (skin-restoring), Palmitoyl Tripeptide-1 (skin-restoring), Ceramide NP (hydration/skin replenishing), Retinol (skin-restoring), Punica Granatum (Pomegranate) Extract (antioxidant), Camellia Oleifera (Green Tea) Leaf Extract (antioxidant), Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract (skin-soothing), Tetrahydrodiferuloylmethane (antioxidant), Tetrahydrodemethoxydiferuloylmethane (antioxidant), Tetrahydrobisdemethoxydiferuloylmethane (antioxidant), Tocopheryl Acetate (vitamin E/antioxidant), Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract (skin-soothing), Glycine Soja (Soybean) Seed Extract (antioxidant), Glycine Soja (Soybean) Oil (emollient/antioxidant), Butylene Glycol (hydration), Propylene Glycol (hydration), Glyceryl Polymethacrylate (texture-enhancing), Xanthan Gum (texture-enhancing), Phenoxyethanol (preservative),

Ja genau, noch ein Paula´s Choice Produkt. Ich weiß das einige mittlerweile auch die Produkte von The Ordinary als günstigere Alternative nutzen, aber ich bin gerade in Punkto Hautpflege ein extrem ängstlicher Mensch, was wohl daran liegt, dass ich viele Jahre unter meinen Hautunreinheiten gelitten habe und ich mich förmlich an Produkten fest klammer, die mich vor Rötungen oder gar Pickeln schützen.

Irgendwann im letzten Jahr ist der Resist Barrier Repair Moisturizer bei mir eingezogen und seit dem fester Bestandteil meiner Pflegeroutine. Ich nutze ihn immer im Wechsel mit meinen BHA und AHA Peelings, also jeden zweiten Tag, wobei ich meiner Haut einmal die Woche vollkommene Ruhe gönne und sie lediglich mit meinem Take the Day off Balm und meinem Balea Gesichtswasser reinige.

Auf Grund des enthaltenen Retinols, wenn auch in kleinerer Dosierung, nutze ich diesen Moisturizer immer an den Tagen, an denen ich die Peelings auslasse, um meiner Haut nicht zu viel Pflege zuzumuten. Wenn ich eines im Laufe der Zeit gelernt habe, ist es, dass es recht schwierig ist eine gute Balance an zu viel und zu wenig zu finden und man immer wieder auf´s Neue auf seine Haut achten muss.

Ich empfinde diesen Moisturizer weder als wahnsinnig reichhaltig, noch als extrem feuchtigkeitsspendend, was einige sicher fragen lässt, warum ich ihn dann nutze - ganz einfach, weil ich merke das er meiner Haut gut tut, nicht mehr und nicht weniger, aber genau das ist es nun mal, was meine eigene Pflege ausmacht. Ich kann vielleicht nicht alles erklären, aber ich kann wohl sehen und spüren, ob meine Haut glücklich ist...

Paula´s Choice | Resist Barrier Repair Moisturizer with Retinol | 38€ [50ml]

Balea Med Ultra Sensitive Gesichtswasser

Die sanfte Formulierung hilft, das natürliche Schutzsystem der Haut zu bewahren. Panthenol ist besonders schonend zu gestresster und irritierter Haut. Ohne Alkohol. Allergie getestet. 
Inhaltsstoffe

AQUA | GLYCERIN | PENTYLENE GLYCOL | HYDROGENATED STARCH HYDROLYSATE | PANTHENOL | CUCUMIS SATIVUS FRUIT EXTRACT | SODIUM CARBOXYMETHYL BETAGLUCAN | CITRIC ACID. BESTANDTEILE: Wasser | Glyzerin | Pentylenglykol | Stärkehydrolysat | Provitamin B5 | Gurken-Extrakt | modifizierter Hefe-Extrakt | Zitronensäure.
Zu guter letzt möchte ich euch noch mein Balea Med Ultra Sensitive Gesichtswasser zeigen, welches ich ebenfalls im Zuge meiner Pfegeumstellung im letzten Jahr entdeckt habe. 

Man möchte ja meinen, dass die Haut im Alter von ganz allein schöner wird und, wie ich auch dachte, unempfindlicher - dem ist, wie man an mir sieht, leider gar nicht so 😆 

Nachdem ich über wirklich lange Zeit immer zum Balea Gesichtswasser für trockene und sensible Haut gegriffen habe und auch super damit zurecht gekommen bin, hatte ich auch in diesem Punkt das Gefühl, dass meine Haut damit nicht mehr zu einhundert Prozent glücklich ist - keine Ahnung warum! Zum Glück gibt es aber von Balea noch eine letzte Alternative, nämlich für ULTRA sensitive Haut! 

Da bin ich nun also, 36 und greife zu Produkten für ultra sensitive Haut! Yeahy - nicht!

Was soll ich sagen, es ist ein Gesichtswasser, aber eben eins, was sehr gut formuliert ist, die Haut beruhigt, ihr, nach dem Abschminken mit dem Clinique Take the Day off Balm, den letzten Feinschliff gibt und sie auf das anschließende Peeling vorbereitet. Am morgen ist es das einzige Reinigungsprodukt welches ich verwende, um Rückstände der Nacht zu entfernen. 

Balea Med | Ultra Sensitive Gesichtswasser | 2,95€ [200ml]

So, das waren sie, meine Neuentdeckungen und Pflegelieblinge des Jahres 2017!

Habt ihr auch so empfindliche Haut wie ich? Welches sind eure Pflegelieblinge, auf die ihr nicht verzichten möchtet???

Clinique News | marimekko & beyond perfecting super concealer

Es gibt Neuigkeiten im Hause Clinique!

Zum einen gibt es eine neue spannende Kollaboration zwischen Clinique und Marimekko, einem finnischen Design und Fashion Label, welches 1951 von Armi Ratia gegründet wurde, um Prints für die Textilien ihres Mannes Viljo zu entwerfen und seit dem zu einem großen Unternehmen gewachsen ist, deren lebendige Muster mittlerweile nicht mehr nur auf Textilien, sondern auch Taschen, Accessoires und Dekoration wiederzufinden sind. Zum anderen dürfen wir uns über einen neuen Concealer freuen, der nicht nur müde Augen munter macht, sondern auch Hautunebenheiten perfekt abdeckt...

Marimekko x Clinique Pop Splash Lip Gloss + Hydration

Den neuen Pop Splash Lip Gloss + Hydration gibt es jetzt im Marimekko Design. Marimekko steht für ikonische, dynamische Muster und poppige Farben übereinander gelegt. Clinique und Marimekko wurden von mutigen Frauen gegründet, die neue Wege gingen, die Pionierinnen waren. Positiv und anders dachten. Die pflegende Textur des Clinique Pop Splash Lip Gloss spendet Feuchtigkeit, macht die Lippen geschmeidig & verleiht ihnen einen glänzenden, dezenten Look. Der Gloss fühlt sich gleichzeitig reichhaltig und leicht an.
Was für ein traumhaftes Design! Alle Pop Splash Glosse kommen dank der Kollaboration mit Marimekko in Hüllen daher, deren Deckel in den unterschiedlichsten Mustern gehalten sind. Jede der 20 Farben, kommt mit einem anderen Mustermix daher, mal bunt, mal schwarz-weiß gehalten. Durch die transparente Hülle hat man dabei immer einen Blick darauf, welche Nuance enthalten ist.

Mir wurde Fireberry zur Verfügung gestellt, die perfekte Farbe für mich! Fireberry ist ein Himbeerton mit ganz feinen goldenen Schimmerpartikeln, die ihn neben der Farbe so besonders macht. Er legt sich ganz zart auf die Lippen und färbt sie ebenso zart ein, genauso, wie ich es von solchem einem Gloss erwarte. Ich trage Lippenprodukte wie den Pop Splash Lippen Gloss unglaublich gerne, da sie zum einen meine Lippen wunderbar pflegen und ihnen zum anderen diesen schönen Glanz verleihen, den ich gerade im Alltag sehr mag.

Derzeit gibt es die Pop Splash Lip Glosse lediglich im Marimekko Design, sie werden aber, so wie ich es gehört habe, anschließend ins Standardsortiment, im gewohnten Clinique Design, übernommen. Neben Farben wie Fireberry, die einen feinen Schimmer aufweisen, gibt es auch noch Nuancen im Cream Sheen Finish und ich denke, bei einer Auswahl von 20 Tönen, ist für jeden etwas dabei.

Marina, die ebenso ein großer Clinique Fan ist wie ich, zeigt gleich 2 weitere Nuancen der Pop Splash Lip Glosse - Watermelon Pop & Vino Pop -  und ich kann euch sagen, mir kribbelt es direkt in den Fingern und ich möchte mir am liebsten gleich beide kaufen!

Clinique | Pop Splash Lip Gloss + Hydration | 15 Fireberry | 23€ [4.3ml]*

Marimekko x Clinique Pop Lip Colour + Primer

Der Clinique Lip Colour + Primer überzeugt mit intensiver Pflege durch Shea und Murumuru Butter und einem Polymer-Mix, der viel Feuchtigkeit liefert. Die Primer Wirkstoffe definieren, glätten, pflegen und nähren. Vibrierende, satte Farben sorgen für intensiven, langanhaltenden Farbspaß. Die samtige Textur sorgt für ein angenehm zartes Tragegefühl.
Während die Pop Splash Lip Glosse neu sind, kennen wir die Lip Colour + Primer bereits. Sie zählen für mich zu meinen liebsten Lippenstiften, da die Farbe einerseits satt auf den Lippen wiedergegeben wird und sie gleichzeitig gepflegt werden. Auch die Haltbarkeit kann mich bei den Lip Colours immer wieder überzeugen, da sie im Gegensatz zu anderen Lippenstiften bei mir nicht ausfransen und  ich im Laufe des Tages höchstens einmal oder eben auch nach dem Essen nachziehen muss.

Im Marimekko Design habe ich Berry Pop erhalten, ein wunderschöner weinroter Ton, der jedes Make Up perfekt abrundet. Im Marimekko Design sind 9 weitere Farben neben Berry Pop derzeit limitiert erhältlich, alle mit einem anderen Print versehen.

Clinique x Marimekko | Pop Lip Colour + Primer | 15 Berry Pop | 23€ [3.8g]*

Clinique Beyond Perfecting Super Concealer

Der neue Beyond Perfecting Super Concealer verbirgt 24 Stunden lang Teintunebenheiten, Pigementflecken und Augenschatten. Durch den Hautkontakt und die Körpertemperatur erwärmt sich die Textur und lässt sich leicht auftragen und einblenden. Der Beyond Perfecting Super Concealer deckt Pigmentflecken, Farbunebenheiten, Rötungen und Augenschatten perfekt ab und mindert feine Linien und Fältchen mit viel Feuchtigkeit. Ölfrei, wasserfest, leicht, aber volle Deckkraft. Farbtreu. Seidige Textur. Natürlich mattes Finish.
Ebenfalls neu im Sortiment, ist nun auch ein weiterer Concealer. Bislang kannte ich nur den All about eyes Concealer, der mich leider nicht so richtig überzeugen konnte - eine Schülerin von mir schwört hingegen darauf ;)

Nun habe ich mich in den letzten 1 1/2 Wochen dem neuen Beyond Perfecting Super Concealer gewidmet und ihn auf Herz und Nieren getestet. Kommen wir erst einmal zur Deckkraft, denn diese ist wirklich richtig gut, sozusagen perfekt für einen Concealer um Hautunebenheiten, Rötungen und Augenschatten abzudecken. Eine kleine Menge reicht hier vollkommen aus, worüber ich sehr glücklich bin, da ich es zwar mag, wenn Concealer gut decken, ich aber gleichzeitig so wenig wie möglich Produkt verwenden möchte. Genau das erfüllt der neue Concealer, sehr gute Deckkraft bei einer dünnen Schicht im Auftrag.

Ich habe zum Testen die Nuance 04 Very Fair erhalten und sie passt perfekt zu meinem Hautton, bzw. ist genau in dem Maße heller, damit sie meine müden Augen strahlen lässt. Auch der Unterton, der bei solch hellen Nuancen gerne mal rötlich ist, was ich gar nicht mag, ist in diesem Fall eher neutral bis leicht gelbstichig, genauso wie ich es am liebsten im Augenbereich nutze.

In Punkto Haltbarkeit war ich ein wenig hin und her gerissen, mal funktionierte er so richtig super und dann gab es aber auch 2-3 Tage, an denen alles rutschte - allerdings auch das gesamte restliche Make Up, so dass ich vorsichtig damit bin und die Schuld nicht unbedingt dem Clinique Concealer in die Schuhe schieben möchte. Meine Haut ist in Sachen Foundation und Concealer derzeit aber auch besonders zickig und ölt so dermaßen, wie ich es lange nicht mehr hatte (könnte daran liegen, dass mein Take the Day off Balm leer ist und ich in letzter Zeit auf einen anderen Gesichtsreiniger ausweichen muss - es muss eben doch wieder mein Holy Grail her!).

Unabhängig von der Haltbarkeit, die bis auf ein paar Ausreißertage wirklich anstandslos war, hat der Concealer meine Augenpartie auch nicht ausgetrocknet, sie im Gegenteil sogar sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt. Ich kann also alles in allem sagen, dass dieser Concealer definitiv einen Blick wert ist. Insbesondere alle Blassnasen dürfen sich freuen, da vom Beyond Perfecting Concealer richtig helle Nuancen vertreten sind!

Eine weitere Review zum Clinique Beyond Perfecting Super Concealer findet ihr bei Marina.

Clinique | Beyond Perfecting Super Concealer | 22€ [8g]*
Wie gefällt euch die neue Marimekko x Clinique Kollektion? Habt ihr den Beyond Perfecting Super Concealer auch schon getestet???




*unbezahlte Werbung/ PR Sample

Themenwoche | Meine 3 liebsten Augenpinsel

Ich weiß gar nicht wie lange ich es mir schon vornehme euch endlich mal meine liebsten Pinsel zu zeigen, am Ende scheitert es immer an den Bildern, da ich es wirklich schwer finde, gute Bilder von ihnen zu machen. Hinzu kommt, dass ich so unglaublich viele von ihnen habe, dass ich es kategorisieren müsste, also Augen, Blush, Kontur, Puder und und und...

Ich war entsprechend froh, als es hieß wir machen eine Themenwochen zum Thema Meine liebsten Augenpinsel. Keine Ausreden mehr, jetzt hieß es tacheles Reden und sich entscheiden - für ganze 3 Stück! Joa, kein Ding, ich hab ja nur um die 40 Augenpinsel (!) *lach*

Nun gut, einige wiederholen sich dabei auch, zum Beispiel meine viele Blende- und Crease Brushes, davon kann ich als Make Up Artist einfach nicht genug haben! Nun musste ich mich aber entscheiden und als ich daran dachte, war ich überzeugt, dass es eine schwere Kiste wird, am Ende war es aber ganz leicht und ich hatte mich binnen Sekunden für meine absoluten Lieblinge entschieden...

No Name - Der Allrounder

Dieser Pinsel begleitet mich seit meiner Make Up Artist Ausbildung, denn er war damals in meinem Pinselset, welches ich zum Ausbildungsbeginn erhalten habe. Ich muss dazu sagen, dass ich von dem gesamten Set, welches mir damals zur Verfügung gestellt wurde auch wirklich nur noch diesen einen Pinsel besitze - alle anderen waren einfach NIX ;P

Aber dieser, für den ich keinen Namen habe und den ich so, in genau dieser Form, noch bei keiner anderen Marke entdeckt habe - und ich suche seit einer Ewigkeit danach! - begleitet mich auf Schritt und tritt und jedes Mal wenn ich ihn sauber mache und merke, dass die Haare dünner und dünner werden, wird mir Angst und Bange, dass ich vielleicht nie einen adäquaten Ersatz für ihn finde.

Wofür ich ihn nutze?! Vor allem zum säubern von Kanten, sei es bei meinen Wings bei Eyelinern, beim Ziehen der perfekten Kontur bei roten Lippen oder beim Säubern meiner Augenbrauen. Für all diese Dinge ist er genau richtig flach gebunden und hat dabei die perfekte Breite.

JACKS beauty line Nr. 7 - Der Blender

Ich glaube ich erwähne nicht zum ersten Mal, dass ich absoluter Fan der JACKS beauty line Pinsel bin ;) Ja, sie haben ihren Preis, aber sie sind eben auch die besten unter meinen Augenpinseln.

Wenn man so oft Pinsel in der Hand hat wie ich - durch meine Make Up Artist Schule täglich sogar mehrmals - dann bekommt man ein Gefühl dafür welche Pinsel gut und welche noch besser sind. Was die Nr. 7 betrifft, so könnte ich auch den Zoeva Soft Definer als guten Blendepinsel hier auflisten, aber der von JACKS beauty line nimmt das Produkt noch besser auf und vor allem verblendet er noch genauer und feiner.

Der Unterschied fällt jemandem der Pinsel nicht so häufig in Gebrauch hat vielleicht nicht so stark auf, aber er ist da und auch wenn ich nur von Feinheiten spreche, die ihn zu einem günstigeren Zoeva Brush unterscheiden, so sind es mir genau diese Feinheiten wert, denn am Ende machen es für mich diese Feinheiten aus, ein gutes bzw. perfektes Ergebnis - was immer mein Ziel ist - zu erreichen!

JACKS beauty line | Nr.7 Schattierpinsel | 22,90€

JACKS beauty line Nr. 16 - Der Runde

Der dritte und letzte im Bunde ist ebenfalls aus der JACKS beauty line Kollektion von Miriam Jacks. Was ich beim Blendepinsel schon erwähnt habe, trifft auch auf den Crease Brush Nr.16 zu. Er schafft so eine schöne Tiefe in meiner Lidfalte und blendet den Lidschatten auf den Punkt.

Hätte ich mehr Geld zur Verfügung, ich hätte mindestens 3-4 weitere dieser 2 Pinsel - mal ganz abgesehen von dieser traumhaften einmaligen Musterung, die alle JACKS beauty line Pinsel ausmacht!

JACKS beauty line | Nr.16 Blenderpinsel | 23,90€

Da es sich, wie eingangs erwähnt, um eine Themenwoche handelt, bin ich nicht die Einzige im Bunde, die ihre 3 liebsten Augenpinsel vorstellt. Mit dabei 10 weitere Mädels, und ich kann euch sagen, dass ich schon wieder mit dem einen oder anderen weiteren Pinsel liebäugle - ich sag nur Marina und Smashbox *grins*

29. Januar Bibi F.ashionable
1.   Februar Hokis1981
2.   Februar Stylepeacock - ich
3    Februar Blush and Sugar - Just Eve
4.   Februar MacKarrie - Lavender Province

Welches sind eure liebsten Augenpinsel???